Nannis Apfel-Möhren-Torte
Basteln + Kreatives

Nannis Apfel-Möhren-Torte

Lecker, schnell und ganz einfach gemacht!

Deine BFF hat bald Geburtstag und du bist total pleite? Keine Sorge, coole Geschenke müssen nicht teuer sein. Auch Nanni sorgt sich in der neuesten Hörspielfolge darum, was sie ihrer Schwester Hanni zum Geburtstag schenken kann, bis ihr die rettende Idee kommt: Eine Torte! Wir beim Mädchenblog verraten dir das exklusive Rezept von Nannis Apfel-Möhren-Torte.
Viel Spaß beim Backen! 

Karottenkuchen

Zutaten:

- 150 g Möhren + 2 extra lange Möhren
- 1 Apfel (ca. 150 g)
- 2 EL Zitronensaft
- 200 g weiche Butter
- 200 g Zucker für den Teig + 250 g Zucker für die Möhrenschleifen
- 1 Päckchen Vanillezucker
- Salz
- 3 Eier
- 225 g Mehl
- 50 g gemahlene Mandeln ohne Haut
- 2 gehäufte TL Backpulver
- 600 g Doppelrahmfrischkäse
- 7 EL Schlagsahne
- 150 g Puderzucker
- Holzstäbchen, Alufolie und eine Springform mit einem Durchmesser von 20 cm

1. Vorbereitung

Zuerst fettest du die Springform für den Kuchen ein und bestäubst sie mit Mehl. Dann schälst du die 150 g Möhren und reibst sie fein. Auch den Apfel kannst du bereits waschen, vierteln, entkernen und reiben. Nun müssen Apfel, Möhre und Zitronensaft gründlich vermischt werden. Außerdem solltest du jetzt schon den Ofen vorheizen auf 150 Grad bei Umluft. 

2. Teig

Backe Nannis Apfel-Möhren-Torte nach.

Vermische die Butter mit den 200 g Zucker, dem Vanillezucker und einer Prise Salz. Nimm hierzu am besten die Schneebesen eines Rührgeräts und rühre für ungefähr fünf Minuten. Anschließend kannst du die Eier einzeln unterrühren. Dann vermischst du das Mehl, die Mandeln und das Backpulver, bevor du die Mischung unter das Butter-Zucker-Gemisch rührst. Jetzt nur noch die Apfel-Möhren Raspeln hinzufügen und schon ist dein Teig fertig! Nun kannst du ihn in die gefettete Springform füllen und glatt streichen. 

3. Backen

Jetzt ist Geduld gefragt. Der Kuchen muss ca. eine Stunde im Ofen backen. Wenn du dir unsicher bist, ob der Kuchen bereits fertig ist, mach die Holzstäbchen-Probe: Stich mit einem Holzstäbchen in den Kuchen. Bleibt Teig am Stäbchen kleben, braucht der Kuchen noch mindestens weitere fünf Minuten im Ofen. Nach der Backzeit lässt du den Kuchen in der Springform auskühlen.
Unser Mädchenblog Tipp: Decke den Kuchen für die letzten 15 Minuten im Ofen mit einer Alufolie ab. So verhinderst du, dass die Kruste zu hart wird oder gar anbrennt. 

4. Die Creme

Schlagsahne selber machen.

Rühre zuerst Frischkäse und Sahne mit einem Schneebesen glatt. Anschließend lässt du den Puderzucker unter Rühren in das Gemisch einrieseln. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kannst du ihn aus der Springform lösen. Halbiere den Kuchen waagerecht und bestreiche den unteren Boden mit der Hälfte der Creme. Setze dann den oberen Boden darauf und streiche die Torte mit der restlichen Creme ein. Anschließend muss die Torte für 30 Minuten kalt gestellt werden. 

5. Die Möhrenstreifen

Jetzt schälst und wäschst du die übrigen beiden Möhren. Anschließend ziehst du mit einem Sparschäler der Länge nach dünne, breite Streifen von den Möhren ab. Diese kochst du mit 150 ml Wasser und 250 g Zucker in einer Pfanne auf. Lasse die Möhrenstreifen ca. zwei bis drei Minuten köcheln, ehe du sie auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lässt. 

6. Dekoration

Schneide die ausgekühlten Möhrenstreifen an den Enden gerade ab. Dann lege sie vom unteren Tortenrand beginnend sternförmig bis in die Mitte der Torte Dabei überlappen sich die Streifen.

7. Die Möhrenschleife

Jetzt fehlt deiner Torte nur noch der letzte Schliff! Für eine Möhrenschleife auf deiner Torte legst du die restlichen einzelnen Streifen über Kreuz zu Schlaufen und drückst sie mit den Fingern etwas an.
Und fertig ist deine Apfel-Möhren-Torte nach Nannis leckerem Rezept! 

Unser Mädchenblog-Tipp: Das Backen macht noch viel mehr Spaß, wenn man nebenbei in die aktuelle Hanni & Nanni Folge "Süße Versuchung" reinhört!

Schreibe einen Kommentar
Die Formulare dieser Webseite sind über Google reCAPTCHA abgesichert. Hier finden Sie die Datenschutz-Bestimmungen und die Nutzungsbedingungen.