Die neue Haarfarbe für den Herbst: Fallayage
Beauty + Fashion

Die neue Haarfarbe für den Herbst: Fallayage

Im Herbst wechseln dieses Jahr nicht nur die Blätter die Farbe, sondern auch die Haare. Den der Balayage-Trend passt sich nun an die herbstliche Jahreszeit an und heißt jetzt Fallayage - aus dem Englischen Fall = Herbst.

Wie funktioniert Fallayage?

Genauso wie bei Balayage werden den Haaren Highlights verpasst, die sich ganz natürlich durch die Längen schlängeln. Dabei bleibt der Ansatz immer relativ dunkel und zu den Spitzen hin wird es immer heller. Durch diese Farbverläufe entsteht ein wunderbar natürlicher Farbton, der besonders mit gewellten Haaren einen frischen Glanz in die Haare zaubert.

Was ist der Unterschied zwischen Balayage und Fallayage?

Die sanften Highlights in den Haaren haben bei Balayage eher helle und kühle Töne für den sonnengeküssten Beach-Look. Bei Fallayage werden diese Honig-, Karamel- oder auch Mahagoni Töne auf den Köpfen, die den haaren einen ganz besonderen, herbstlich angehauchten Glannz verleihen.

Wem steht Fallayage?

Erstmal gute Neuigkeiten vorweg: Fallayage passt zu jedem. Denn die Farbtöne und -verläufe sind natürlich variabel und entsprechend dem Hautton anpassbar. Bei einem warmen Hautton empfehlen sich rötliche und kastanienfarbene Nuancen, während kühlere Hauttypen eher auf aschige Untertöne zurückgreifen sollten. Dein Friseur hilft dir bei der richtigen Farbauswahl aber mit Sicherheit weiter.

Wie findet ihr den neuen Fallayage-Herbsttrend? Schreibt es uns in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar
Die Formulare dieser Webseite sind über Google reCAPTCHA abgesichert. Hier finden Sie die Datenschutz-Bestimmungen und die Nutzungsbedingungen.