title lines Freizeit & Tipps title lines

Tier des Monats

Der Schneeaffe

Erfahre mehr über die kleinen, flauschigen Japanmakaken, die sich mit der Kälte des Winters bestens auskennen!

Auf drei der vier japanischen Hauptinseln - Honshu, Shikoku und Kyushu - sind die Japanmakaken oder auch Schneeaffen zu Hause.

Wissenschaftlicher Name: Macaca fuscata

Rang: Art

Lebenserwartung: Weiblich: 6 Jahre (In der Wildnis), Männlich: 27 Jahre (In Gefangenschaft)

Höhe: Männlich: 57 cm, Weiblich: 52 cm

Gewicht: Männlich: 11 kg, Weiblich: 8,4 kg

Schwanzlänge: Männlich: 9,3 cm, Weiblich: 7,9 cm

Sie haben von allen Primaten (mit Ausnahme des Menschen) das nördlichste Verbreitungsgebiet. Kein Wunder, dass sie da ein so dickes und flauschiges Fell haben! Die rotgesichtigen Äffchen leben in Gruppen zusammen und kommunizieren über Laute und auch Gesichtsausdrücke. Japanmakak sind sehr experimentierfreudig: So haben sie zum Beispiel heraus gefunden, dass Kartoffeln besser schmecken, wenn man sie in Salzwasser wäscht, oder dass das Wasser in den Vulkanseen auf den Inseln schön warm ist. Sie gönnen sich also ab und zu ein heißes Bad. Schneeaffen machen ihrem Namen alle Ehre: Sie tollen gerne im Schnee. Vor allem die Jungtiere rollen sich Bälle aus Schnee und spielen damit, wie Menschenkinder mit Bauklötzen.

29.11.2017
Hannah
WERBUNG

Letzte Kommentare

  • 18.10.2018 19:56
    jojo

    danke, die friesuren sind echt toll

  • 16.10.2018 18:19
    Hallo Marcus _und_ Marinus darf ich deine Handynum

    Ich mag euch sehr

  • 13.10.2018 09:45
    Meja ;-)

    Mir hat es sehr geholfen

Aktuellste Artikel

TOP 5 MUSIK