title lines Freizeit & Tipps title lines

Es gibt was zu feiern! by Amelie

It’s Party Time und ich bin ganz schön aufgeregt. Dabei hab ich mir doch schon alle Schritte für den perfekten Abend aufgeschrieben – und teile sie natürlich mit euch.

  • © AdobeStock

    © AdobeStock

Ihr kennt Amélie noch nicht? Hier stellt sie sich vor!

Hey Girls,

kennt ihr das Gefühl, wenn sich jede Sekunde zieht wie Kaugummi? Bei mir passiert das meistens in der Woche vor meinem Geburtstag, wenn ich mal Zeit ohne meine Kat #bffforlife verbringen muss oder – so wie jetzt: Wenn am Wochenende eine Party ansteht. Und zwar nicht irgendeine, sondern DIE Party des Jahres. Bei Sophie, dem coolsten Mädchen an unserer Schule #toocoolforschool. Die wohnt mit ihren Eltern in einem riesigen Loft, hat einen unfassbaren Style und mehr Insta-Follower als unsere Stadt Einwohner (schon klar, wir sind mehr als unsere Followerzahl, cool ist Sophie aber trotzdem). Bis gestern dachte ich ja noch, dass ich überhaupt nicht eingeladen bin. Klar, dass ich dann so getan habe, als hätte ich sowieso keine Lust hinzugehen und Sophie total eingebildet finde. Kat hat mir natürlich sofort angeboten, mit mir daheim zu bleiben und alte Folgen „Gilmore Girls“ zu schauen #loveher

Party? Ich bin dabei!

Tja, dann hab ich Sophia aber auf dem Schulklo getroffen, wo sie sich gerade ihren perfekten Lidstrich nachgezogen hat (wo lernt man das eigentlich?). "Hey, cooler Pony. Du kommst doch am Samstag auch, oder?", meinte sie ganz beiläufig in meine Richtung. „Ähm, also, ja klar. Auf jeden!“, hab ich noch rausgebracht, bevor ich mir ein fettes Grinsen nicht mehr verkneifen konnte #yesyesyes. Denn ihr müsst wissen, dass es hier nicht nur um die coolste Party des Jahres geht. Sondern vor allem um die einmalige Gelegenheit, endlich mal entspannt mit Pseudo-Emilio zu sprechen. Außerdem soll er ruhig mal sehen, dass ich ganz schön coole Moves drauf habe. Und dass ich ganz bestimmt nicht als eine der Ersten abgeholt werde #dankemama. Aber zurück zum Anfang: bis zur Party sind es noch unfassbare vier Tage –  und ich habe keine Ahnung, wie ich die rumkriegen soll. Am besten damit, euch und mir ein kleines „How-to-Party“-Handbuch zu schreiben:

Die Outfit-Frage 

Klar, wollen wir uns auch mal anders fühlen als in der Schule. Schließlich sollen all die Pseudo-Emilios da draußen uns auch mal gestylt sehen. Aber: wenn wir uns zu sehr verkleiden, fühlen wir uns auch nicht mehr wohl. Ich werde deshalb meine Lieblingsjeans mit einem richtig coolen Oberteil kombinieren #bestofbothworlds. Außerdem leiht mir meine Ma ihre Pumps – falls ich bis Samstag gelernt hab, darin zu laufen.

Make up und Co

Leute, betet auf jeden Fall, damit ich in den nächsten Tagen keinen neuen Pickel bekomme. Dann reichen nämlich schon ein bisschen Wimperntusche und Highlighter für den Party-Glow. Die anderen sollen einen ja noch erkennen. Ich mag es übrigens total gerne, mich vor einer Party mit Kat zusammen zu stylen #beautytime. Das ist praktisch, weil sie die Königin des Lockenstabs ist und vor allem, weil man mit der besten Freundin nochmal die besten Ansprech-Strategien durchgehen kann #youknowwhatimean.

Hey there 

Meine Horrorvorstellung ist es, auf einer Party allein und verloren rumzustehen. Deshalb habe ich mit Kat einen Pakt, dass wir immer schauen, was die andere gerade macht. Sie ist sozusagen mein sicherer Anker im Partymeer. Und ich ihrer. Trotzdem ist es cool, auch mal neue Leute kennenzulernen. Wenn ihr also jemanden sympathisch findet, dann macht ihr oder ihm doch einfach ein kleines Kompliment. Das sollte aber nicht völlig austauschbar sein, sondern wirklich zu der Person passen. Also statt: „Du hast echt schöne Augen!“ lieber: "Hast du mal einen Hiphop-Kurs gemacht? Du hast dich jedenfalls richtig cool zu dem letzten Song bewegt!"

Okay ciao 

Dann gibt es da leider noch den Fall, wo einen jemand total belagert und man einfach nur weg will. Für diesen Fall hab ich mit Kat einen Code vereinbart: Wenn wir uns ans Ohrläppchen fassen, muss die andere uns erlösen, indem sie behauptet, unsere Mum sei für uns am Handy und wir müssen leider weg #sorrynotsorry

Ach, eine Sache noch: Denkt dran, wir alle sind Party-Newbies, wir alle sind aufgeregt oder unsicher und versuchen das so gut es eben geht zu überspielen. Deshalb: Just have fun, denn #alittlepartyneverhurtnobody.

Mehr Partyfeeling gibt’s in der 5. Folge von „Das verdrehte Leben der Amélie” – und einen etwas … äh …  seltsamen Beauty-Tipp von meiner Omi. Hier entlang!

10.02.2020
Emma
WERBUNG

Letzte Kommentare

  • 01.06.2020 18:27
    Luna Unicorn

    Ich liebe Marcus und martinus.❤️❤️❤️❤️❤️ Am liebst ...

  • 01.06.2020 17:58
    Luna unicorn

    Ich mag beide Lieder gerne. Aber ich finde das Musikvideo von Lisa und ...

  • 01.06.2020 14:04
    your Big Fan

    Hi Marcus und Martinus I Love your!♥️♥️♥️♥️ Könnt ihr ...

Aktuellste Artikel

TOP 5 MUSIK