title lines Entertainment title lines

Neujahrsvorsätze

Bringen die überhaupt was?

Weihnachten ist überstanden, wir liegen kugelrund gefressen auf der Couch. Jetzt ist Zeit für Jahresrücklicke und Neujahrsvorsätze!

  • Jedes Jahr wieder nimmt man sich Neujahrsvorsätze. Doch wie schafft man es, seine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren?

    Jedes Jahr wieder nimmt man sich Neujahrsvorsätze. Doch wie schafft man es, seine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren?

  •  Nimm dir vor, mehr von dem zu tun, was dich glücklich macht! Dann fällt es dir auch nicht schwer, dich an sie zu halten.

    Nimm dir vor, mehr von dem zu tun, was dich glücklich macht! Dann fällt es dir auch nicht schwer, dich an sie zu halten.

  • Das neue Jahr kann ein Neustart sein, muss es aber nicht. Setz dich mit deinen Vorsätzen nicht zu sehr unter Druckt.

    Das neue Jahr kann ein Neustart sein, muss es aber nicht. Setz dich mit deinen Vorsätzen nicht zu sehr unter Druckt.

  • Das neue Jahr ist auch eine Chance, Altes hinter sich zu lassen und sich neu zu orientieren.

    Das neue Jahr ist auch eine Chance, Altes hinter sich zu lassen und sich neu zu orientieren.

Die Tage kurz vor Silvester laden dazu ein, sich Zeit zu nehmen, um darüber nachzudenken, was im vergangenen Jahr alles passiert ist, was wir gelernt haben, woran wir gewachsen sind, welche Menschen in unser Leben getreten sind und welche es vielleicht verlassen haben. Es ist auch Zeit, sich zu überlegen, welche Ziele man sich für die Zukunft setzten möchte und welche Abenteuer im neuen Jahr auf einen warten könnten. 

Das kann total viel Spaß machen und muss auch nicht mit Zwängen wie "Ab heute esse ich nie wieder Schokolade!" verbunden sein, denn wenn wir ehrlich sind, hat sowas sowieso noch nie jemand durchgehalten. Mein Tipp: Nehmt euch nur Dinge vor, die ihr mit etwas Biss auch wirklich erreichen könnt. 

Und wisst ihr was, ich finde es gar nicht so schlimm, Neujahrvorsätze nicht einzuhalten. Wir verändern uns nun mal jeden Tag, und was dir am 1. Januar wichtig war, ist dir am 25. März vielleicht schon überhaupt nicht mehr wichtig. Meiner Meinung nach braucht man überhaupt kein schlechtes Gewissen haben, wenn man seine Vorsätze nicht zu 100% erfüllt. 

Die Dinge, die dir aber wirklich wichtig sind, kannst du auf einem Vision Board festhalten, sodass du dich im Alltag immer wieder an sie erinnern kannst. >> Hier hat euch Emma schon einmal gezeigt, wie ihr so ein Vision Board machen könnt.

Drei Vorsätze, die ich mir schon gesetzt habe sind:

- Lesen, lesen, lesen! Ich möchte 2016 mindestens 50 Bücher lesen.

- Engagieren! Ich möchte mich 2016 bei mindestens drei verschiedenen Projekten ehrenamtlich engagieren.

- Reisen! Ich möchte 2016 mindestens einmal den Kontinent Europa verlassen.

Was sind eure Neujahrsvorsätze? Schreib es uns in die Kommentare, wir sind ganz gespannt, was ihr euch für das neue Jahr vornehmt!

Wir freuen uns auf das neue Jahr, und alles was es für uns und unseren Blog bereit hält!

28.12.2015
Leonie
WERBUNG

Letzte Kommentare

  • 21.11.2017 21:29
    crazzygirl

    Ich finde die Gewinner berechtigt! Besonders gut finde ich, dass Shawn ...

  • 21.11.2017 10:59
    tia

    meine lieblingssong ist sign of the times und dann woman der song ist ...

  • 20.11.2017 14:56
    Cj

    DANKE für die tollen Ideen!

Aktuellste Artikel

TOP 5 MUSIK